Surener Alpkäse

Der «Surener» ist ein vollfetter, würziger Halbhartkäse aus Rohmilch. Er entsteht im Alpsommer aus der Milch der Kühe, die auf den Wiesen von Surenen weiden. Hier wachsen viele verschiedene Gräser und Kräuter, und das schmeckt man im Käse. Dieser wird auf der Alp hergestellt und darf deshalb das Label «Alpkäse» tragen.

Logo Alpkäserei Surenen
Meist sind vom Surener Alpkäse eine milde und eine rezente Variante (über ein Jahr alt) erhältlich. Der Käser macht auch Raclette-Käse sowie Ebnerterli: kleinere runde Käse von circa zwei Kilo.

Den Hauptteil der Produktion vertreiben wir über die Genossenschaft Urner Alpkäseproduzenten. So finden Sie den Surener Alpkäse in den Regalen und Käsetheken von Grossverteilern und Fachgeschäften. Bei einem Ausflug zu uns auf Surenen können Sie sich direkt eindecken: bei der Bergstation der Seilbahn und auf der Alp Hobiel – 2019 nach dem Umbau zudem in der Käserei selbst.

2015 gewann der Käse an der internationalen Almkäseolympiade in Galtür die Silbermedaille, 2017 durften wir uns über Bronze freuen. Die Genossenschaft der Urner Alpkäseproduzenten hat den «Surener» 2017 bei ihrer jährlichen Taxierung zum wiederholten Mal mit dem Punktemaximum ausgezeichnet.

Wir freuen uns, wenn Ihnen unser Käse mundet. Wir, das sind vier Älplerfamilien der Genossenschaft Alpkäserei Surenen: Familie Kempf, Familie Schilter, Familie Zgraggen und Familie Zurfluh. Und natürlich freut sich ganz besonders unser Käser Florentin Spichtig.

Florentin Spichtig im Käsekeller
Weidende Kuh auf Surenen
Alpkäse vor Bergkulisse